11.10.2018: Veranstaltung „Kraft tanken im Alltag“ mit Sabine Vollmer

VonStephanie Schmitt-Rodermund

11.10.2018: Veranstaltung „Kraft tanken im Alltag“ mit Sabine Vollmer

Es ist fast schon Tradition – das Herbst-Event unseres Frauennetzwerks. Wie auch im letzten Jahr fand unsere Veranstaltung zugunsten des Hospizes Soest guten Zuspruch. Auch einige Männer hatte das Thema „KRAFT TANKEN IM ALLTAG – Tipps und Tricks für zwischendurch“ angesprochen.

So waren es mehr als 50 Teilnehmer, die am 11. Oktober in der Ev. Frauenhilfe in Soest den Ausführungen der Referentin Sabine Vollmer, Entspannungspraktikerin mit eigener Praxis VITALSTATION in Erwitte-Horn und langjähriges Mitglied im Frauennetzwerk Hellweg, lauschten.

Die Moderatorin des Abends war Dr. Beate Ridzewski, die als Netzwerkmitglied kurz ihr Unternehmen Kommunikation-Soest und das Frauennetzwerk Hellweg vorstellte.

 

Zur Einführung hatte es sich Angelika Köster, Leiterin des Hospizes im Kreis Soest, nicht nehmen lassen, das im Mai eröffnete Hospiz mit seinen 8 Plätzen kurz vorzustellen. Sehr deutlich machte sie, dass man alles daransetzt, in der Einrichtung trotz allem der Freude eine große Rolle zukommen zu lassen. Sie bedankte sich herzlich für den Einsatz des Frauennetzwerks Hellweg für eine weitere Veranstaltung, die dem Hospiz durch eine Spende aus den Eintrittsgeldern zugutekommt.

Freude sollte auch das Thema des Abends machen. „KRAFT TANKEN IM ALLTAG“ wollte den Anwesenden kleine aber feine Mittel an die Hand geben, um die täglichen Herausforderungen mit mehr Energie und Leichtigkeit meistern zu können. Dazu lag es der Referentin am Herzen, Wege aufzuzeigen, wie man quasi zwischendurch – ohne großen (Zeit)Aufwand – im Alltag immer wieder etwas für seine eigenen Energiereserven tun kann. Eine Einführung in die Hintergründe von Stress und Verspannungen schärfte die Sinne der Anwesenden für die darauf folgenden Übungen und Tipps.

 

Selbst die Pause wurde für einen regen Austausch untereinander sowie für Rückfragen an die Referentin genutzt. Sehr gut kam auch das kleine, praktische Leporello-Handout für Handtasche, Schreibtisch oder Pinnwand an, das Sabine Vollmer zum Schluss jedem Teilnehmer überreichte. So können wichtige Anregungen des Abends jederzeit nachgelesen werden.

Netzwerkerin Bianca Ptasinski verschwand zum Schluss fast komplett hinter dem großen Blumenstrauß, den sie der Referentin als Aufmerksamkeit für den gelungenen Abend überreichte.

Wir freuen uns über viele positive Rückmeldungen zu dieser „runden“ Veranstaltung und sagen Danke an alle, die uns unterstützt haben. Ein besonderes Dankeschön gilt auch dem Orga-Team unseres Frauennetzwerks, Stephanie Schmitt-Rodermund, Dr. Beate Ridzewski, Birgit Bosch, Birgit Langner und Anja Gockel, deren tatkräftige Unterstützung diesen Abend möglich gemacht hat.

Unser nächster interner Termin ist am 05.11.2018,
um 20 Uhr,
im Haus Gellermann.
Das Netzwerken ist bereits ab 19.30 Uhr möglich.

Thema: Besprechung des Jahresprogramms 2019 für das Frauennetzwerk Hellweg
Moderation: Susanne Krimpmann

Fotos von Bianca Ptasinski und Stephanie Schmitt-Rodermund

Über den Autor

Stephanie Schmitt-Rodermund administrator