Kategorien-Archiv Allgemein

08.07.2019: Besuch des Arboretums Hense in Lippetal-Schoneberg mit Steffi Plätzer

Im Juli haben wir Netzwerkfrauen uns im Garten von Familie Hense in Lippetal-Schoneberg eingefunden. Denn hierbei handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Garten, sondern um eine Baumsammlung, ein Arboretum. Auf ca. 7500 m² gibt es einiges zu sehen. Die Idee dazu hatte unsere Netzwerkerin Steffi Plätzer, die alles organisiert hat.

Herr Hense – ehemals Tischler und von Natur aus dem Holz zugetan – zeigt uns vom wundervoll hergerichteten Hausgarten bis zum weitläufigen Kamp, einer ehemaligen Obstbaumwiese, eine Vielzahl an Baumarten. Knapp 160 gibt es in diesem, vergleichsweise jungen Arboretum.

arboretum1-fnw_ssrNeben Ahornen, Eichen und Buchen bestaunen wir auch seltenere und teilweise kuriose Bäume. Die Silberpappel funkelt mit ihren Blättern in der Sonne, ein uralter Apfelbaum sieht aus wie ein Cheerleader und ein knorriger Holunder lädt zum Austausch von Großmutters Hausmittelrezepten ein.

Hier und da bekommen wir nicht nur Informationen zu Alter, Größe und Eigenheiten verschiedener Bäume, sondern auch Pflegehinweise, Pflanztipps und ein paar nette Anekdoten. In knapp anderthalb Stunden spazieren wir gemütlich den Kamp auf und ab, auf unserem Weg helfen uns Schilder die vielen Arten zu erkennen. Diese sind deutsch und botanisch ausgewiesen und enthalten auch Hinweise wie Zukunfts-, Pionier-, oder Baum des Jahres.arboretum2-fnw-hellweg
Von der Kampwiese gehen ein paar kleine Wege ab, führen zu Bänken, lauschigen Plätzen unter Blättern oder zu einem Moorbeet.
Wieder im Hausgarten angekommen stellen die Gärtnerinnen unter uns einige Fragen an Herrn Hense. Unsere Blicke schweifen noch einmal über diesen ruhigen, unaufgeregten Ort. So lassen wir den Abend ausklingen. Entspannt und imponiert von so viel natürlicher Schönheit, inspiriert von Bepflanzung und Grün und informiert durch Herrn Henses interessante Worte.

Artikel verfasst von Steffi Plätzer und Fotos von Steffi Schmitt-Rodermund.

Unser nächster interner Termin ist am 26.08.2019,
um 20 Uhr, im Haus Gellermann.
Das Netzwerken ist bereits ab 19.30 Uhr möglich.
Thema: Vorbereitung des Events im Oktober

 

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

17.06.2019: Persönlichkeitspräferenzprofile mit Silke Rother

Mehr Verständnis für sich und andere – Persönlichkeitspräferenzprofile

Den Netzwerkabend gestaltete unsere Netzwerkerin Silke Rother, Rother-Coaching. Das Thema des Abends lautete: Einander erkennen heißt Einander verstehen – Ein Einblick in die Persönlichkeitspräferenzprofile.

vortrag-silke-rother1_fnwh 

weiterlesen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

Einladung zur Ausstellung WERNER HENKEL – FLORA ET LABORA im Stadtmuseum Beckum 19.05.-14.07.2019

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 19. Mai 2019, um 11.00 Uhr,
sind Sie und Ihre Freunde herzlich ins Stadtmuseum Beckum eingeladen.

werner-henkel-ausstellung-beckum_fnw

„Werner Henkels Material ist die Natur. Im Zentrum seiner Arbeit steht die künstlerische Auseinandersetzung mit ästhetischen Phänomenen in der Natur. Es ist eine Annäherung an die Natur, ihre Energien, Ausdrucksformen und an deren Gestaltwandel, an Fragen der Ökologie und wissenschaftliche Arbeitsweisen vom Standpunkt der Kunst aus.
weiterlesen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

08.04.2019: Goldschmiedeatelier Katja Taubert

Die Faszination Schmuck und immer wieder Goldstaub!

Katja Taubert ist Goldschmiedemeisterin, diplomierte Diamant-Gutachterin und Gemmologin (Edelsteingutachterin). Seit ihrer Jugend ist sie fasziniert von dem Goldschmiede-Handwerk, den edlen Materialien und der Vielfalt der Gestaltungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten.

Diese Faszination und Leidenschaft für Ihre Berufung konnten auch die Gäste am Montagabend spüren. – Katja Taubert, langjähriges Mitglied im Frauennetzwerk-Hellweg, hat die Netzwerk-Frauen des Frauennetzwerk Hellweg und Interessierte in ihr Goldschmiede-Atelier nach Warstein/Allagen eingeladen.

weiterlesen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

18.03.2019: „Frau unter Männern“: Die Lesung eines Frauen-Erlebnis-Romans im Hotel Gellermann

Das Treffen des Frauennetzwerkes Hellweg am 18. März im Hotel Gellermann lief etwas aus dem Ruder. Denn die Teilnehmerinnen – es waren nur 2 Männer da – liessen den Saal des Hotels aus allen Nähten platzen. Der Grund war die Lesung unserer Netzwerkerin Dr. Beate Ridzewski, die an diesem Abend aus ihrem ersten Roman „Frau unter Männern“ vorlas. Über das große Interesse haben wir uns alle sehr gefreut. Stephanie Schmitt-Rodermund aus dem Frauennetzwerk Hellweg moderierte diesen Abend. Nach der Begrüßung stellte sie die Autorin vor und schilderte Motive und Hintergründe, die den Roman entstehen ließen.

weiterlesen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

21.01.2019: internes Treffen mit verschiedenen Themen

Zum ersten Frauennetzwerktreffen des Jahres trafen sich 11 Netzwerkerinnen.

Zu Beginn unseres Treffens übereichte Judith Plank einen Blumenstrauß an die Chefin des Hotel Gellermann. Sie bedankte sich bei Petra Sternert dafür, dass wir 1 Mal im Monat ihren Besprechungsraum für unsere Netzwerktreffen nutzen können.

Die Moderation unseres Netzwerkabends übernahm spontan Claudia Tölle, die souverän durch den Abend führte.
Es wurden folgende Themen besprochen:
weiterlesen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!