Kategorien-Archiv Aktuelles

13.07.20: Wanderung zum Skywalk in Warstein-Allagen mit anschließender Einkehr

Zum ersten Mal nach vier Monaten haben sich die Netzwerkerinnen wieder live treffen können.

Das hat sehr viele Frauen von uns dazu veranlasst, sich am frühen Abend am vereinbarten Treffpunkt (Wanderparkplatz am Friedhof in Warstein-Allagen) einzufinden.

Die Freude war groß, sich live wiederzusehen und auszutauschen.

Die Wanderung zum Skywalk startete bei bestem Wetter. Nach dem steilen Anstieg am Haarstrang konnte zur Belohnung ein phantastischer Ausblick vom Skywalk auf die mäandernde Möhne im Möhnetal und das angrenzende bergige Sauerland genossen werden.

Dipl. Geograph Ulrich Cordes erwartete die Netzwerkerinnen bereits und hielt einen sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag zur besonderen geographischen Lage des Skywalk und dem damit verbundenen Leader-Projekt: Drei Landschaftserlebniswelten Möhnetal (skywalk-moehnetal.de).

Gemütlich ging die Wanderung weiter über Niederbergheim zurück zum Ausgangspunkt.

Zum Abschluss des Abends kehrten wir im Restaurant Rocco, Möhnesee-Körbecke, ein. Dort wurde sich erst einmal gestärkt und der Abend zum regen Austausch genutzt.

Die Wanderung und die Einkehr haben unsere Netzwerkerinnen Marian Pyritz und Katja Taubert organisiert.

Artikel verfasst von Katja Taubert. Fotos von Marian Pyritz und Stephanie Schmitt-Rodermund.

Unser nächster interner Termin ist am 17.8.2020,
um 19 Uhr,
in Soest zum Spaziergang über den Wall und am Soestbach

Thema: Spaziergang am Soester Wall und Soestbach mit anschließender Einkehr zum Netzwerken
Organisation: Stephanie Schmitt-Rodermund

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

15.06.20: Virtueller Vortrag: Altersvorsorge für Frauen ab 40 – Vortrag von Doris Hoffmann von der Barmenia-Versicherung

Claudia Tölle und Katja Taubert moderierten und organisierten das Zoom-Meeting mit 7 Netzwerkerinnen und einem Gast, Frau Manuela Grüne (Barmenia Lippetal) zu dem wichtigen Thema „Altersvorsorge für Frauen ab 40“.

Dabei taten sich Fragen auf, wie: „Was passiert eigentlich, wenn ich ab sofort kein Geld mehr verdienen kann? Wie bin ich abgesichert? Habe ich entsprechend Vorsorge getroffen?“

Frau Doris Hoffmann von der Barmenia, die als Hauptagentin die Barmenia-Agentur in Lippstadt leitet, gab uns hierzu einen aufklärenden, interessanten und wichtigen Vortrag.

Es wurden die folgenden Themen wie Krankengeld, Berufsunfähigkeit, Erwerbsminderungsrente, Witwenrente und Altersrente behandelt.

Wenn wir Unternehmerinnen mit 67 Jahren in Rente gehen, bleiben uns nach heutiger durchschnittlicher Lebenserwartung noch 23 Jahre, in denen wir von unserer Rente und Ersparnissen leben können sollten.  Hier gilt es Lücken  in der finanziellen Absicherung aufzudecken und rechtzeitig zu schließen, damit wir unseren Ruhestand auch genießen können.
Mit den richtigen Bausteinen lässt sich die Rente clever ergänzen, so dass Sie für ein langes Leben ausreicht… Gerade Frauen sollten deshalb frühzeitig die Chance für eine Beratung nutzen und Ihre Vorsorge überprüfen.

Das Fazit ist auf jeden Fall: Wir müssen uns zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung (wenn man denn gesetzlich versichert ist) auf jeden Fall noch ein zusätzliches finanzielles Standbein aufbauen, sonst führt der Weg mit ziemlicher Sicherheit in die Altersarmut.

Frau Hoffmann stand im Anschluss auch noch für Fragen zur Verfügung.

Wer sich von euch nun gerne zu den wichtigen Themen des Abends beraten lassen möchte, kann sich gerne an Doris Hofmann wenden.

Artikel verfasst von Stephanie Schmitt-Rodermund

Unser nächster interner Termin ist am 13.7.2020,
um 18 Uhr,
am Skywalk in Warstein-Allagen

Thema: Spaziergang zum Skywalk mit anschließender Einkehr zum Netzwerken
Organisation: Katja Taubert und Marian Pyritz

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

18.05.20: Virtueller Vortrag: Mikrozirkulation & Zellversorgung – Vortrag von Judith Plank

„Gesundheit ist der größte Reichtum, den es zu erhalten gilt. Das erkennt man jedoch oft erst, wenn dieser Reichtum mal verloren ging!“

In den letzten Wochen ist unser Aller Bewusstsein für Gesundheit geschärft worden und Jede von uns hat da eigenen Erfahrungen dazu gemacht, eigene Meinung dazu und hat eigene Vorsorgemaßnahmen ergriffen.

Für Judith Plank, Netzwerkerin im Frauennetzwerk Hellweg,  persönlich bedeutet Gesundheit „Vitalität der Zellen“! Damit die Zellen ihren jeweiligen Job machen können: Leberzellen Teil der Entgiftung, Gehirnzellen z.B. Konzentration, Abwehrzellen die Aufgaben der Körperpolizei, Magenzellen  Verdauungsvorgänge, etc, etc..

Warum ist es so, dass manche Zellbereiche ihre Zell-Vitalität mit zunehmendem Alter reduzieren?  Was wir ja merken an den verschiedensten Zipperlein….(die wir übrigens viel zu oft einfach hinnehmen)…
Um uns hier mit auf eine Reise zu nehmen, hatte uns Judith Plank zu einem ZOOM-Meeting eingeladen:
Mikrozirkulation & Zellversorgung … Grundlage für Gesundheit – und was kann man selbst für sich tun?
Der Vortrag per Zoom war sehr interessant und kurzweilig. Zwischendurch gab es auch die Möglichkeit Fragen zum Thema zu stellen und Judith hat uns als Netzwerkerinnen zu diesem Thema virtuell abgeholt hat.

Artikel verfasst von Judith Plank

Unser nächster Termin findet voraussichtlich am 15.6.20 statt.
Die Einladung wird euch von Katja Taubert zugeschickt
.

Thema: wird kurzfristig per Einladung bekannt gegeben.

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

30.03.2020: Virtuell statt analog – Claudia Tölle organisierte virtuelles Treffen mit Zoom

Der Termin am 16.3. konnte wegen der Corona-Krise nicht stattfinden und musste leider ausfallen.

Virtuell statt analog – das Frauennetzwerk Hellweg ist auch in Zeiten von Kontaktsperre und aktiv. Über die Plattform Zoom tauschten sich jetzt 10 Unternehmerinnen intensiv und mit großem Gewinn aus. „Ich fühle mich jetzt besser,  weil ich nicht alleine bin, wie unser Treffen gezeigt hat“, sagte eine Netzwerkerin in der Abschlussrunde. Und dieser Meinung schlossen sich alle an.Claudia Tölle hatte die Idee zu dieser ungewöhnlichen Runde in ungewöhnlichen Zeiten. „Ich habe mich zwangsweise in den vergangenen Tagen in dieses Thema eingearbeitet um mit Kunden und Kollegen in Kontakt zu bleiben. Und ich war ehrlich überrascht, wie gut das funktioniert“, erklärte die Kommunikationstrainerin die spontane Initiative. Schnell waren auch Goldschmiedin Katja Taubert und Stephanie Schmitt-Rodermund von der Internetagentur boerde-design.de begeistert und so organisierten die drei nach einem „Probe-Zoom“ das Treffen für alle Netzwerkerinnen.
Thema waren die staatlichen Hilfen für Klein-Unternehmen und Selbständige. Genauso wichtig war jedoch das offene Gespräch über die individuelle Situation jeder Frau. Homeoffice, Kinderbetreuung, weggebrochene Aufträge und Stornierungen. Doch auch Optimismus wurde vorsichtig verbreitet. Spannende Frage: Was wird sich vielleicht alles dauerhaft verändern!

Fazit: Das war so gut, wir machen weiter – und zwar schon in 2 Wochen. Das Netzwerk hat außerdem gezeigt, was Zusammenhalt und Unterstützung vor allem in schwierigen Zeiten ausmacht.

Artikel verfasst von Claudia Tölle

Unser nächster Zoom-Termin ist am 14.4.2020 (Dieses Mal ein Dienstag, weil am 13.4. Ostermontag ist.)
Wieder virtuell, die Einladung wird euch von Katja Taubert zugeschickt
.

Thema: interne Veranstaltung – Unternehmerinnen-Austausch zu aktuellen Themen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

17.02.2020: Speeddating mit Silke Rother

Wenn 25 Frauen gleichzeitig sprechen – kann durchaus etwas sehr Spannendes und Verbindendes dabei herauskommen! So wie jetzt beim „Speeddating“ des Frauennetzwerkes Hellweg im Tagu200217speeddating1-fnwngsraum des Hotel Gellermann Soest. Neben den Mitgliedern waren auch einige Unternehmerinnen und Fachfrauen der Region der Einladung zu der ungewöhnlichen Veranstaltung gefolgt.

„Und jetzt bitte wechseln“, gab die Moderatorin des Abends, Netzwerkerin des Frauennetzwerkes, Coach und Mediatorin Silke Rother, alle 6 Minuten das Signal für das Ende einer Gesprächsrunde. Jeweils zwei Frauen tauschten sich kurz und pointiert über ihren Beruf und Berufung, Kunden und Kontaktwünsche aus. So lernte jede Teilnehmerin in etwas mehr als einer Stunde 12 andere Frauen und ihren beruflichen Hintergrund kennen oder vertiefte bestehende Kontakte zu Netzwerkerinnen.

200217speeddating2-fnw_ssr.jpgDass der Abend sehr gelungen war, zeigte wohl auch die Tatsache, dass auch nach dem offiziellen Ende noch lange Licht im Tagungsraum brannte und zahlreiche Themen aus den Kurz-Kontakten weiter lebhaft diskutiert wurden.
Bei der Umsetzung des Abends halfen unsere Netzwerkerinnen Claudia Tölle und Maria Schilling.

Das Frauennetzwerk freut sich über interessierte Frauen und Gäste auch bei weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr. Anmeldungen nehmen die Netzwerkerinnen jederzeit gerne per Mail oder telefonisch entgegen.

Artikel verfasst von Claudia Tölle und Fotos von Stephanie Schmitt-Rodermund

Unser nächster interner Termin ist am 16.3.2020,
um 20 Uhr,
im Haus Gellermann.
Das Netzwerken ist bereits ab 19.30 Uhr möglich.

Thema: interne Veranstaltung – Unternehmerinnen-Austausch zum Buch „Die Gesetze der Gewinner“ von Bodo Schäfer

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

13.01.2020: Jahresempfang mit Sekt beim Frauennetzwerk Hellweg

Am 13.01.2020 trafen wir uns mit 16 Netzwerkerinnen zum Neujahrsempfang und Besprechung des Programms. Als Moderatorin organisierte dieses Mal unsere Netzwerkerin Stephanie Schmitt-Rodermund den Abend.

neujahrsempfang1_fnw-hellweg

Das Programm wurde von Katja Taubert vorgestellt und es verspricht ein wirklich interessantes Netzwerkjahr zu werden. Das Programm wird nach der Fertigstellung auch wieder als PDF unter der Navigationspunkt „Termine“ zur Verfügung gestellt.
Dr. Katrin Gaschler, unsere Kassenwartin, gab uns den aktuellen Kassenstand bekannt. An diesem Abend blieb auch genug Raum und Zeit, um sich auf das Netzwerken untereinander zu konzentrieren.

Frau Stenert, vom Hotel Gellermann, überreichten wir einen schönen Blumenstrauß, der als „Danke Schön“ für die Raumnutzung der monatlichen Treffen in Ihrem Hause gedacht ist. Frau Stenert nahm den Blumenstrauß gerne entgegen.

Artikel verfasst und Fotos von Stephanie Schmitt-Rodermund

Unser nächster interner Termin ist am 17.2.2020,
um 20 Uhr,
im Haus Gellermann.
Das Netzwerken ist bereits ab 19.30 Uhr möglich.

Thema: interne Veranstaltung – Speeddating Netzwerkerinnen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

Unsere Weihnachtsfeier am 11.12.19 im Hotel Gellermann in Soest

Am 11.12.2019 trafen wir uns mit 17 Netzwerkerinnen zum Weihnachtsessen im Hotel Gellermann in Soest zu unserer Weihnachtsfeier. Den Abend hatte Netzwerkerin Ivonne Mahler organisiert. Hierfür noch einmal herzlichen Dank für die tolle Umsetzung. Das leckere und festliche Weihnachtsessen hat zur gemütlichen Stimmung beigetragen und es wurden viele angeregte Gespräche geführt.

weiterlesen

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

04.11.19: Jahresplanung 2020 mit Claudia Tölle

Wie es schon seit Jahren Tradition ist,  findet Anfang November der Sondertermin zur Programm-Planung für das nächste Jahr statt.

Letzten Montag wurden daher wieder Termine disponiert und Ideen gesammelt. Die Moderation für diesen Abend übernahm Netzwerkerin Claudia Tölle.

Nach einer Diskussion der verschiedenen Vorschläge ging es an die Verteilung auf das Jahr.
So entstand wieder ein ausgewogenes Programm aus Businessthemen, Erfahrungsaustausch und geselligen Runden. Dabei wird es auch einen Mix aus internen und öffentlichen Terminen geben.

Die öffentlichen Termine eignen sich besonders gut, um das Frauennetzwerk kennenzulernen. Hier sind neue, interessierte Frauen besonders willkommen.

jahresplanung-2020-fnw_ct

In den nächsten Wochen findet nun der Feinschliff des Programms statt. Referenten müssen angefragt, Termine gebucht und Moderatoren gesucht werden.
Danach kann das Programm auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Artikel verfasst von Susanne Bracht
Foto von Claudia Tölle

Unser nächster interner Termin ist am 18.11.2019,
um 20 Uhr, im Haus Gellermann.
Das Netzwerken ist bereits ab 19.30 Uhr möglich.
Thema: Eventvorbereitung für Februar 2020 mit Claudia Tölle und Silke Rother

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

16.09.19: Thema „Facebook, Xing, Website und SEO für Klein-Unternehmen – muss das sein?!“ mit Frank T. und Steffi S.-R.

Marketing ist die Grundlage für jedes Geschäft. Wie wichtig sind Facebook und eine eigene Website?

Zu diesem Themenabend haben sich Frank Tischhart, Online- und Social-Media-Experte und Netzwerkerin Stephanie Schmitt-Rodermund, Expertin für Webdesign und SEO, zusammengetan, um diese Themen und wichtige Fragen hierzu zu klären. Die Moderation dieses sehr gut besuchten Netzwerkabends übernahm Ivonne Mahler.

Zu den beiden ersten Themen Webdesign und SEO präsentierte uns Stephanie Schmitt-Rodermund Ihren Vortrag und beantwortete im Nachgang die Fragen zu diesen Themen.

Was ist Webdesign? Natürlich stellt sich jeder etwas darunter vor, aber ist das denn auch richtig? Webdesign ist die Konzeption, Erstellung und Gestaltung von Internetauftritten, das die individuellen Kundenwünsche mit den techischen Möglichkeiten verbindet. Dazu gehört die gleichbleibende Anzeige in den unterschiedlichsten Browsern (Browserkompatibilität), die Anzeige der Website auf den verschiedensten Geräten (responsive Design) und die Benutzerfreundlichkeit (Usability).

Was bedeutet SEO? SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization und ist übersetzt die Suchmaschinenoptimierung eines Internetauftritts. Eine Website wird hiernach inhaltlich und technisch so erstellt, dass sie ein sehr gutes Ranking in den Ergebnissen der Suchmaschinen wie Google und Co. erzielt. Wichtig sind hierbei eine Analyse der bestehenden Website, eine SEO-Strategie und eine kontinuierliche Umsetzung der SEO-Massnahmen. Als exklusiven Mehrwert für die Teilnehmerinnen des Vortrags gab es noch Tipps zur SEO-Optimierung, die selbst für die eigene Website umgesetzt werden können.

 

Den weiteren Vortrag übernahm nun Frank Tischhart zu den Themen Soziale Netzwerke wie Facebook und Xing. Auch hierzu gab es die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Wir erfuhren von ihm, dass es aktuell so viele verschiedene Soziale Netzwerke wie niemals zuvor gibt. Vor wenigen Wochen hat ein Online-Dienst seine „Top 250“ im Bereich Social Media gekürt. Wahnsinn! Natürlich kann keine Unternehmerin aus Frauennetzwerk Hellweg dort überall einen eigenen Auftritt haben. Muss sie auch nicht. Es reicht, wenn sie dort vertreten ist, wo sich auch ihre Kundschaft vergnügt. In den Vergangenheit haben sich vier Soziale Netzwerke als besonders geeignet erwiesen, Kontakt zu den eigenen Kunden zu knüpfen, intensivieren, auf- und auszubauen: Facebook, Instagram, XING und LinkedIn.

Auch in der Region Hellweg sind besonders viele Menschen auf diesen vier Netzwerken unterwegs. Facebook (35 Millionen Nutzer in Deutschland) und Instagram (15 Millionen) werden gerne für das private Vergnügen genutzt. XING (17,5 Millionen) und LinkedIn (12 Millionen) sind die zwei wichtigsten beruflichen Netzwerke, die wir im deutschsprachigen Raum haben.

So verschieden oder gleich die vier Netzwerke auch sind, so verschieden oder gleich benehmen wir uns auch dort: Auf Facebook und Instagram wird im Zweifelsfall geduzt, während auf Xing und LinkedIn selbstverständlich das „Sie“ benutzt wird. In den ersten beiden Portalen geben wir uns gerne locker und flockig, in den beiden anderen unterstreichen wir unsere Seriosität, unser Können.

Muss ich auf beiden Berufsplattformen ein Profil haben? Für Kontakte im DACH-Raum ist XING noch immer die erste Wahl. Im internationalen Umfeld agierende Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum, haben häufig in beiden Netzwerken ein Profil. Bei stark internationaler Orientierung führt kein Weg an einem LinkedIn-Profil vorbei.

Muss ich auf Facebook und Instagram mitspielen? Nicht zwingend. Ein Account sollte es aber sein. Wenn eine Entscheidung her muss, dann gewinnt der Kanal, der besser zum eigenen Unternehmen passt. Ein Fotostudio zum Beispiel ist auf dem durch die Bilder getriebenes Netzwerk Instagram sicher bestens aufgehoben. Gleiches gilt, wenn eine tendenziell jüngere Kundschaft angesprochen werden soll. Es muss also nicht zwingend Facebook sein, auch wenn es das größte soziale Netzwerk ist.

Die für diesen Abend informativ vorbereiteten Themen haben dazu beigetragen, unser Wissen für Websites, SEO und Soziale Medien weiter auszubauen und für uns zu nutzen.

Artikel verfasst von Frank Tischhart und Stephanie Schmitt-Rodermund
Fotos von Claudia Tölle und Bianca Piatzinski

Kontaktdaten Frank Tischhart:
Mobil: 0171 – 539 49 26
f.tischhart@gmail.com
Facebook
LinkedIn
Xing
Instagram
Twitter

Unser nächster interner Termin ist am 21.10.2019,
um 20 Uhr, im Haus Gellermann.
Das Netzwerken ist bereits ab 19.30 Uhr möglich.
Thema: Eventvorbereitung für Februar 2020 mit Claudia Tölle und Silke Rother

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!

8.9.2019: Vortrag Physikalische Gefäßtherapie Bemer und Judith Plank

Unsere Netzwerkerin Judith Planck lädt Sie herzlich ein, die Physikalische Gefäßtherapie Bemer kennen zu lernen.

Der informative Vortrag findet am 8.9., 13.10., 10.11. und 8.12.19 jeweils um 12 Uhr in Fröndenberg statt.

Weiteres entnehmen Sie bitte dieser PDF, die Sie hier herunterladen können.

Anmeldung bei:

Judith Plank
Medizinproduktberaterin & Heilpraktikerin

Mobil: 0172-2745244
Mail: plank-menden@t-online.de

Sei die Erste, die diesen Beitrag teilt!